Freitag, 16. November 2018, 05:15 Uhr

 
Freitag, 16. November 2018, 05:15 Uhr   °C ·    °C ·  mehr Wetter »


erste Anzeige erste Anzeige
vorherige Anzeige vorherige Anzeige
Anzeige 1 von 1
letzte Anzeige letzte Anzeige
nächste Anzeige nächste Anzeige


Citroen, Mitsubishi, VW, Volvo > C3, Eclipse, Polo, XC60


Anzeige



  • Anzeigen-ID: 1248428

    Marke:Citroen, Mitsubishi, VW, Volvo

    Modell:C3, Eclipse, Polo, XC60

    Bauart:Limousine

    Kraftstoffart:Elektro

    Erstzulassung:2018





    Weiterempfehlen

    Aktionen
    • DruckenDiese Seite drucken




    Ausstattungsmerkmale
    Elektr. Fensterheber vorne

    Detailbeschreibung
    Autobörsen bringen Reichweite doch die
    Unterschiede sind groß
    Autohändler sind in ihrer Region gut verankert. Für die Bewerbung
    aktueller Angebote kommt man aber am Internet kaum vorbei.
    Denn hierüber lässt sich die
    Reichweite für die eigenen Angebote erheblich steigern.
    Nahezu jedes dritte Auto
    findet über das Internet einen
    Käufer. Regionsübergreifende
    Autobörsen in die Vermarktungsstrategie mit einzubeziehen ist deshalb wichtig für den
    wirtschaftlichen Erfolg. Autohändler sollten jedoch bei der
    Auswahl einer Handelsplattform die Geschäftsmodelle und
    die Preise für Anzeigenpakete
    genauestens vergleichen. Die
    Unterschiede sind gewaltig!
    Bei einigen Autobörsen zahlen Autohändler je nach Angebotspaket monatlich nicht selten mehrere tausend Euro.
    Wenig erfreulich ist zudem,
    dass gerade auf den marktbeherrschenden Plattformen intransparente und teils ungerechte Händler- und Preisbewertungen sowie Finanzierungsangebote der Plattformbetreiber die Geschäftschancen der Händler schmälern.
    Wegen unfairer Praktiken stehen die Platzhirsche des Autobörsenmarktes zurzeit in
    heftiger Kritik.
    Plattformen unterstützen
    Händlerfaire Autobörsen haben nicht nur günstige Preise,
    sondern behandeln die Anzeigenkunden mit Fairness. Dazu
    gehört der Verzicht, auf die
    Kaufentscheidung Einfluss zu
    nehmen. Dahinter steht die
    Philosophie, dass der Kunde
    selbst am besten weiß, was er
    will. Händler brauchen eine
    Plattform, die den Verkauf unterstützt und nicht behindert. Es gibt weder intransparente Händler- und Preisbewertungen sowie händlerfremde Finanzierungsangebote noch Topangebote, die die
    Händleranzeigen aus dem
    Blickfeld der Interessenten
    drängen.
    Ein Beitrag der Sonderthemen-Redaktion.
    st@nachrichten.at
    Zeit für ein neues Auto Foto: Vadim Guzhva/stock.adobe.com/akz-o


    Anbieter




    Könnte Ihnen auch gefallen